Dienstag, 9. Juli 2013

Urlaub - 4 Teil Seychellen: Mahe

Diesmal dauert die Überfahrt mit dem Cat Cocos etwa 1,5 Std. Wir hoffen natürlich dass es ruhige See hat, aber leider es schüttet (die ganze Nacht hats geregnet) und es ist doch recht stürmisch.

Naja es werden auch diese Tüten verteilt falls einem übel wird. Aber zum Glück brauchen wir sie nicht. Da wir im oberen Bereich sitzen (muss man vorher schon reservieren) gibts jede Menge Frischluft, wobei hier natürlich links und recht die Planen zum Schutz vor dem Regen heruntergezogen waren.

Mahe ... die größte der Inseln. Bei der Ankunft im Hotel Constance Ephelia regnet es. Hotel ist gut ... es handelt sich um eine riesige Anlage ... hier wird man mit Shuttles hin und her gefahren.
Das ist eine der Shuttlebus Stationen - diese ist die größte die wir gesehen haben - beim Restaurant.

Das Hotel besteht aus sehr vielen unterschiedlichen Räumen, die eigentlich offen sind - Wände gibts hier nur bei der Rezeption, am WC, im Spa und dem Küchenbereich und Arbeitsbereich der Angestellten. Alles ist offen - überall gibts Regenschirme. Die braucht man auch immer wieder mal.





Der Unterschied zwischen Nord- und Südstrand. Wobei es fast unfair ist, da unser Südstrand bei schlechtem Wetter und der Norstrand bei Sonnenschein aufgenommen wurde.


Es führt eine Straße vom Süd zum Nordstrand. Die Suiten sind am Südstrand - ca 60m2 groß. Die besseren und größeren und Luxussuiten/-häuser sind am Nordstrand. Wir hatten die kleinste Suite gebucht, da wir mit 60m2 genug Platz haben. Die nächst größere hat dann schon 80m2, die Famlienvilla, Strandvilla, Spavilla usw. findet man alle am Nordstrand und die haben so zwischen 150-350m2. Alle diese Villen haben einen eigenen Pool. In der Spavilla gibts sogar noch Sauna, Dampfbad und Massageliegen. Der Nordstrand ist der schönere - ein richtig schöner Strand.

 Der Spa Bereich war herrlich ... Whirlpool mit Massagedüsen, Sauna - die bei der Wärme sowieso nicht nötig war - und mehrere kleine Hütten für die Behandlungen.



Die Anlage ist echt riesig.




Es gibt mehrere Pools für die 60m2 Suiten beim Südstrand. Anfangs dachte ich ... ui der Pool ist aber klein, aber wenn man mal drinnen schwimmt, recht das völlig aus. hinter den Poolstiegen rechts außen lag unser Zimmer, das obere Foto ist vom Zimmer zum Pool aus fotografiert. Es gibt Handtücher in Hülle und Fülle bei jedem Pool und auch am Strand. Liegen sind jede Menge da - da wirds nicht eng und jeder findet seinen Platz.

Ein paar Ausflüge haben wir auch hier gemacht - mit dem öffentlichen Bus in die Stadt Viktoria.

Die Busfahrkarte ist echt günstig, dafür ist essen und trinken extrem teuer. Direkt vor dem Hotel - man muss ein Stücken die Straße weiter gehen - dann gibt es sogar einen kleinen mini-Minimarkt. Hier kann man relativ günstig einkaufen.


 Der Busbahnhof in Viktoria ist echt groß und soo viele Busse. So gesehen eh gut, denn somit ist die Insel relativ gut öffentlich zu durchfahren.

ein weiterer Ausflug ging zum schnorcheln:








Es gibt hier auch jede Menge Flughunde. Putzige tierchen, die wir aber leider nur aus der Ferne sehen konnten. Leider werden diese dort immer noch gefangen und auch gegessen. Diese kleine bei meinem Fuß hatte ich gestreichelt - sie ist mir richtig nachgelaufen damit ich sie wieder streicheln kann.

Das streicheln der Schildkröten war schon toll. Hier unten die Schildkröten in einer Freianlage im Hotelbereich.


Einmal mußten wir Sushi probieren - waren ungewöhnlich, aber lecker.


Dieses Hotel war das absolute Highlight. Die Insel selbst ist recht groß und man kann hier auch einiges ansehen. Für Ausflüge auf andere Inseln ist aber Praslin der bessere Ausgangspunkt.

Hier hab ich mir dann einen ganzen Tag nur entspannen gegönnt - im Grunde war das eh zu wenig. Aber es gab einfach so viel zu sehen.

Leider waren hier die 5 Nächte viel zu kurz - ich hätte noch gerne ein paar angehängt. Da wir so viel unterwegs waren kam - für mich - die Erholung etwas zu kurz.

Aber der Urlaub war toll, wir haben sehr viel gesehen, viel erlebt und er war traumhaft schön.
Leider wird das kommende Urlaubsgeld wohl auch noch dafür draufgehen - wenn man bedenkt, dass ich dafür 4 Jahre gespart hab und das Urlaubsgeld heuer auch noch dafür aufgebraucht wird. Puh ... ich verdiene einfach zu wenig.

Und zum Abschluss gabs noch ein schönes Bild für uns in der Badewanne:

 Beim Rückflug hatten wir noch eine Wartezeit von ca 5 Std. am Flughafen in Dubai. Alles in Allem war der Rückflug dann doch sehr anstrengend. Und wir waren dann doch mehr als 26Std unterwegs (also vom aufstehen bis daheim schlafen gehen). Das war schon mühsam.

Und der Arbeitsalltag hat einen so schnell wieder. Die Erholung ist so schnell vorbei. Könnte schon wieder auf Urlaub fahren ;)

1 Kommentar:

  1. Tolle Urlaubsfotos hast Du uns mal wieder mitgebracht.
    Ein schönes und erholsames Wochenende wünsche ich Dir.
    Sonnige Grüße aus dem hohen Norden.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar.
Namaste