Mittwoch, 19. September 2012

Meine zweite IMKE - MMM #3

Nun der zweite Versuch der IMKE ... ein Fehlschlag. Der Stoff ist nett ... dünn, weich fallend. Zuerst habe ich den Schnitt verkleinert, da mir die andere sehr viel zu groß war und ich diese um einiges kleiner machen mußte. Im Endeffekt war der Stofff ziemlich *rutschig* zu verarbeiten. Dadurch hab ich unten die Abschlüsse nur schief hinbekommen ... nicht schön genäht = hatte dann auch ehrlich gesagt keine Lust mehr, weil ich mich über mich selbst geärgert hatte. Nun wurde das Shirt zu eng. seitlich hab ich Streifen hinein genäht, damit es etwas weiter wurde.


Beim Ausschnitt komm ich überhaupt nicht klar ... ich krieg das einfach nicht hin, dass es schön genäht ist ... hab auf einer Seite immmer zu viel Stoff und hatte sehr viele Falten. Keine Ahnung wie man das richtig hinbekommt. Hab es dann irgendwie geschafft zu nähen und den Gummi einznähen - aber schön ist anders. Schade um den Stoff und das Shirt - aber daheim kann ich es trotzdem anziehen. Leider ist es aber nicht stretchig.

Also Ausschnitt nähen muss ich echt noch üben ... da hapert es noch ziemlich.

Der Stoff ist übrigens von Buttinette, der Schnitt IMKE von farbenmix.

Hier  gibts weitere MMM-Werke.




Kommentare:

  1. Ich find's schön, soweit ich die Passform beurteilen kann (der Stoff ist wirklich toll!). Aber mit meiner Imke hatte ich auch Probleme: Ich fand den Schnitt zu sackartig und die Variante mit Unterbrustgummi machte dann wiederum etwas Pamela-Anderson-mäßiges aus mir, nene...

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist ech ttoll. Wegen der Passform kann man auf den Bilder nicht soviel sehen. Ich mag den Schnitt Imke sehr, habe den shcon mehrmals genäht. Ich rüsche oben den Ausschnitt immer auf "meine" Weite ein und nähe dann ein Schrägband oder Einfassband fest. So gehts bei mir super. Mit Gummitunnel mag ich das auch nicht so.
    Ich habe auch einiges an Oberweite, aber der Unterbrustgummi finde ich perfekt, ich habe eine Taille die man betonen kann, mit den Bändern am Rücken und dem Gummi ist das optimal und kaschiert über den Bauch ;)
    LG Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Ausschnitt zu rüschen und dann einzufassen, finde ich auch schöner, aber noch schwieriger. Hab ich auch schon gemacht und war nicht soo zufrieden. Einen Tunnel zu nähen und dann Gummi einzuziehen, fand ich eigentlich nicht so schwer.
      Schade, Aphroditas, der Stoff sieht schön aus. Rutschig sind bei mir immer die stretchigen Stoffe, die nerven mich mehr.

      Löschen
    2. Danke für den Tipp - klingt aber etwas schwieriger. Mein nächstes Projekt wird wahrscheinlich eine Joana - ohne Gummi ... mal sehen was daraus wird.

      Löschen
  3. Liebe Aphrodite,
    Ich kenne den Schnitt zwar nicht, aber ich glaube, ich habe einen Tipp für Dein Problem: Wenn Du bei einem Runden Ausschnitt einfach die Zugabe umklappen willst für einen Gummitunnel, dann geht das nur bei einem elastischen Stoff. Betrachte den Ausschnitt und die Zugabe mal als Kreise: Die Kante der Zugabe hat einen kleineren Radius uns deshalb einen kleineren Umfang als der fertige Ausschnitt. Du versuchst also, einen kleineren Kreis auf einen größeren zu nähen. Bei festen Stoffen geht so etwas prima mit einem Schrägstreifen, den Du mit der Zugabe zusammennähst (Nahtliene=Ausschnittkante). Dann knipst Du die Zugabe bis fast an die Naht ein, bügelst alles um und steppst den Ausschnitt schmalkantig ab. Jetzt kannst Du problemlos den Schrägstreifen, der sich ja ausdehnt, eingeschlagen feststeppen. Weil Dein Stoff wirklich hübsch ist, würde ich mir glaube ich die Mühe machen.
    Ich finde das übrigens toll, wie sich Deine Näherei entwickelt, immer wenn ich bei Dir vorbeischaue, hast Du etwas schwierigeres am Wickel.(Bäh, das klingt jetzt irgendwie so gönnerhaft, ist aber gar nicht so gemeint!)
    Liebe Grüße, Mirabell

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja wirklich schade, zumal das Muster so toll aussieht. Ich dachte eigentlich, dass ich Dich verfolge. Habe heute festgestellt, dass es leider nicht der Fall ist bzw. war. Schnell geändert und nun bin auch ich Leser Deiner Seite :-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

Freue mich über jedes Kommentar.
Namaste