Mittwoch, 15. Oktober 2014

Endlich ist sie fertig und tragbar meine Fleecejacke

Hier war mein erster Post dazu. Und wie bestimmt am Datum erkennbar habe ich lang gebraucht um das Teil fertigzustellen. Dazu muss ich sagen, dass ich im Sommer kaum nähe und letzten Winter mehr gestrickt als genäht habe, somit hat sich alles etwas verzögert.

Heuer im Frühjahr/Sommer mußte ich die Jacke ins Nähcenter bringen, weil ich es mit meiner Nähmaschine einfach nicht geschafft habe Knopflöcher in der passenden Größe zu nähen. Da die Knöpfe sehr groß sind, mußten die Knopflöcher natürlich auch entsprechend groß sein. Das Knopflochfüßchen ist dafür viel zu klein, also habe ich es probehalber auf einem Restl-Stoff anders versucht, aber nichts davon hat geklappt und wenn war es häßlich. Ich hab es immer wiedermal versucht und dann aufgegeben und es machen lassen.

Es hat nicht lange gedauert, bis meine Jacke fertig war - leider mußte ich feststellen, dass sie dort die Knöpfe nicht gleich passend angenäht haben, also hat es noch eine Woche gedauert bis ich mir die Zeit genommen habe die Knöpfe (per Hand) anzunähen.

Naja und was soll ich sagen - es war dann durchgehend viel zu warm - erst Ende September war es kühler und ich konnte die Jacke endlich tragen. Inzwischen habe ich sie schön öfter getragen - sie ist ungefüttert und deshalb etwas zu wenig wärmend wenn ein starker Wind weht. Wenns windstill ist und ich drunter ein Shirt mit Weste anhabe oder so hält sich auch noch bis ca 10°C aus. Windfest ist sie leider nicht.

Auch hier und hier hatte ich schon über meine Jacke berichtet.

Eigentlich sollte die Jacke auch einfarbig werden, aber sie war dann etwas zu eng, also dachte ich - schneide alles auf und mach einen Streifen rein mit der anderen Seite vom Fleece. Und ich finde es macht sich sehr gut.

Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich die Bündchen hätte unterfüttern sollen. Da ich bisher nur mit diesen Strickbündchen genäht hatte - die ich nie unterfüttere - hatte ich daran nicht gedacht. Aber naja - ich habe innen ein Strickbündchen reingenäht, sodass es nicht hineinziehen kann.

Mit dem lockeren Bündchen unten und bei der Kaputze muss ich leben ... für meine erste Jacke bin ich sehr zufrieden.




Die Stickerein auf den Taschen habe ich mit meiner Nähmaschine gestickt.

Endlich bin ich auch mal wieder beim Me Made Mittwoch dabei.




Kommentare:

Freue mich über jedes Kommentar.
Namaste