Donnerstag, 5. Dezember 2013

Donnerstag ist Veggietag


Da ich gerne mehr vegetarisch bzw. vegan essen möchte, ist für mich nicht nur Donnertag Veggietag.

Wenn ich zu Hause bin oder am Wochenende gönne ich mir dann auch mal gerne einen Soja-Cafe-Latte in einer schönen Tasse.


Mehrmals die Woche trinke ich meinen Shake mit Hafermilch, Haferflocken, gepopptes Amaranth, Banane, Matcha, Kakao, Nussmus - sollte hier vielleicht auf Nüsse umsteigen - ist auf Dauer sicher günstiger. Der Drink sättigt und schmeckt sehr lecker. Im Sommer kommen Eiswürfel dazu und da wechsle ich auch gerne mal mit Beeren statt Banane und Kakao.



 Mein erster grüner Shake vorher/nachher. Wobei ich auf die Limette vergessen habe und statt dem Apfel habe ich Apfelmus verwendet, da ich rohe Äpfel nicht vertrage. Den Spinat hat man zum Glück nicht wirklich rausgeschmeckt. Für abends habe ich ihn ohne Matcha gemacht, aber in die Portion für den nächsten Tag gabs noch 1/2 TL Matcha dazu. Nur 1/2 TL da ja in meinem morgenshake sowieso auch Matcha drinnen ist. Sonst wirds vielleicht zu viel.

Bei diesem Shake habe ich etwas mehr Spinat erwischt und auch dieser war sehr lecker. Und ich habe ein paar Goji-Beeren hin getan ... allerdings muss ich die etwas länger mixen.



 Meine Kürbiscremesuppe vorher - leider habe ich vergessen danach Fotos zu machen.


Ich habe die Kochbücher Vegan for Fit und Vegan for Youth zu Hause und möchte mich da ein bißchen durchprobieren. Leider habe ich bisher noch kein Acerolapulver und Acaipulver gefunden, aber sobald ich das habe, kommt es in meine Shakes hinein.


 Die beiliegenenden Vorher/Nachherbilder sind sehr interessant. Die Rezepte sehen sehr lecker aus und klingen relativ einfach. Zumindest ein Teil davon. Man braucht halt Zutaten die man nicht immer daheim hat. Ich hab das Buch erst seit ein paar Tagen zu Hause und da ich abends dann eher noch andere Dinge erledige komme ich fast nicht zum lesen. Am WE waren wir auch nicht zu Hause und ich hatte wieder keine Zeit. Aber ich versuche dann doch jeden Tag ein paar Seiten zu lesen. Nicht nur die Rezepte sind interessant....

Auf dem linken Bild habe ich meine leckeren Pancakes aus dem Buch VfF. mit gepopptem Amaranth, Banen und Erdbeereis.

Auf dem rechten Bild ist eine Abwandlung des VfY Drinks. Wie schon erwähnt habe ich noch keine Acerola- und Acaipulver und Kürbis konnte ich auch noch keinen bekommen. Somit war es ein sehr leckerer Obstdtrink mit Orange, Apfelmus und Bio-Karottensaft (da ich keine rohen Äpfel und Karotten vertrage) - für den nächsten Tag gab es wieder 1/2 TL Matcha dazu.
Geschmeckt hat es auch am nächsten Tag noch sehr lecker. Abends gemacht und am Vormittag getrunken ... besser als nichts.

Wenn ihr wollt könnt ihr diesmal vegetarische oder vegane Rezepte, Shake, Smoothies usw. einbinden. Ich bin gespannt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jedes Kommentar.
Namaste